Umfrage zur Eislaufbahn: Ergebnisse

Umfrage zur Eislaufbahn: Ergebnisse

Auswertung Umfrage -Anwohner
Auswertung Umfrage -Bürger Wasserburgs
Auswertung Umfrage -Bürger außerhalb Wasserburgs

An den vergangenen drei Samstagen hatten die Anwohner und Bürger sowie Besucher der Stadt Wasserburg die Gelegenheit am Wahlinformationsstand der Freien Wähler – Wasserburger Block ihre Meinung zur Eislaufbahn zu äußern. Es beteiligten sich zufällig vorbeikommende interessierte Bürger*innen an der Umfrage. Deshalb kann sie nach statistischen Kriterien nicht als repräsentativ gelten. Dennoch freuen wir uns über die rege Beteiligung, bedanken uns herzlich bei den Teilnehmenden und veröffentlichen folgendes Meinungsbild:

Insgesamt beteiligten sich an der Umfrage 362 Bürger*innen. Davon 125 online, über unsere Homepage www.freiewähler-wasserburgerblock.de. Da in der Online-Umfrage jeweils nur eine Antwort möglich war, bitten wir darum, dieses Ergebnis separat über unsere Homepage abzurufen. Die verbleibenden 237 am Infostand ausgefüllten Fragebögen ergeben folgende Ergebnisse: Beteiligt haben sich insgesamt 32 Anwohner, 130 Wasserburger Bürger*innen anderer Stadtteile und 73 Besucher von außerhalb.

174 (ca. 74%) Stimmen befürworten die Eislaufarena mit Laterndlalm, 18 (ca. 7,5%) lehnen sie ganz ab, 42 (ca. 18,5 %) sind geteilter Meinung.

Mit dem Zeitraum (1. Advent bis 6.1.)  waren 188 Bürger*innen zufrieden, 24 sprachen sich dagegen aus, davon die meisten ohne weiteren Änderungsvorschlag. Das Veranstaltungsprogramm bestätigen: Eislauf für Schulklassen 212, Eisshowveranstaltungen 132, Eisstockschießen mit festen Zeiten 167, Speedwayvorführung 43, Charity-Tag 119 und Vorsilvesterparty 97 Stimmen. Ablehnend zu Eislauf für Schulklassen äußerten sich 5 Stimmen, Eis-Show 20, Zeiten für das Eisstockschießen 14, Speedway 106, Charity-Tag 14, Vorsilvesterparty 57 Stimmen.

Abschließend wünschen sich insgesamt 184 (ca. 76%) Personen eine Wiederholung. 27 (11%) Bürger*innen lehnen die Veranstaltung generell ab.

31 (ca. 13%) Personen möchten für eine kommende Veranstaltung veränderte Bedingungen. Meistgenannt wird hier der Wunsch, die Eislaufbahn mit Alm an einen anderen Ort zu verlegen. Die Dauer der Veranstaltung sowie die Ausstattung mit sanitären Anlagen werden bemängelt. Der Wunsch, die Ruhezeiten besser einzuhalten, wird ebenfalls mehrfach gefordert.  Einige Nennungen betreffen die Größe und den Standort der Laterndlalm. Es werden neben den vorgenannten Forderungen noch viele weitere Änderungsvorschläge und Kommentare aufgeführt. Diese können wegen des Umfangs hier nicht benannt werden, sind jedoch in Kürze auf unserer Homepage einzusehen, ebenso wie die nach verschiedenen Bewohnergruppen differenzierte  Auswertung.

Allen Teilnehmern sei noch einmal herzlich gedankt!

Wahl 2014

Fraktionsgemeinschaft CSU und Freie Wähler – BL

Wahlperiode 2014 bis 2020 des Stadtrates Wasserburg am Inn

Am 08.Mai 2014 wurde die Vereinbarung über die Gründung der Fraktionsgemeinschaft zwischen CSU und Freie Wähler Wasserburger Block für die Wahlperiode 2014 bis 2020 des Stadtrates Wasserburg am Inn unterzeichnet.

Hier den Auszug aus der Vereinbarung als PDF downloaden

Allen unseren Wählern danken wir für Ihr Vertrauen!

Zwar haben wir unser Wunsch-Ergebnis von drei Block – Stadträten nicht erreicht, doch Ihren Auftrag uns auch künftig für das Wohl unserer Stadt und ihren Bewohnern nach Kräften einzusetzen, nehmen wir gerne an.

Unsere Priorität ist wie bisher nicht „Publicity“, sondern Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen für Gesamt – Wasserburg.
Arbeiten Sie mit – z. B. durch Gespräche mit unseren „neuen“ Stadträten: Markus Pöhmerer und Armin Sinzinger.

Ein herzliches „Danke“ auch an die „Blockerer“, die sich auf der Stadtratsliste zur Wahl gestellt haben. Wir zählen auf Euch!

Ergebnis Stadtratswahl – 16.03.2014

  • Pöhmerer, Markus 20,90%
  • Sinzinger Armin 13,86%
  • Roder, Andreas 13,54%
  • Bürgmayr, Margit 6,95%
  • Pöhmerer, Manuel 6,14%

grün = Bewerber wurde gewählt