Umfrage zur Eislaufbahn: Ergebnisse

Umfrage zur Eislaufbahn: Ergebnisse

An den vergangenen drei Samstagen hatten die Anwohner und Bürger sowie Besucher der Stadt Wasserburg die Gelegenheit am Wahlinformationsstand der Freien Wähler – Wasserburger Block ihre Meinung zur Eislaufbahn zu äußern. Es beteiligten sich zufällig vorbeikommende interessierte Bürger*innen an der Umfrage. Deshalb kann sie nach statistischen Kriterien nicht als repräsentativ gelten. Dennoch freuen wir uns über die rege Beteiligung, bedanken uns herzlich bei den Teilnehmenden und veröffentlichen folgendes Meinungsbild:

Insgesamt beteiligten sich an der Umfrage 362 Bürger*innen. Davon 125 online, über unsere Homepage www.freiewähler-wasserburgerblock.de. Da in der Online-Umfrage jeweils nur eine Antwort möglich war, bitten wir darum, dieses Ergebnis separat über unsere Homepage abzurufen. Die verbleibenden 237 am Infostand ausgefüllten Fragebögen ergeben folgende Ergebnisse: Beteiligt haben sich insgesamt 32 Anwohner, 130 Wasserburger Bürger*innen anderer Stadtteile und 73 Besucher von außerhalb.

174 (ca. 74%) Stimmen befürworten die Eislaufarena mit Laterndlalm, 18 (ca. 7,5%) lehnen sie ganz ab, 42 (ca. 18,5 %) sind geteilter Meinung.

Mit dem Zeitraum (1. Advent bis 6.1.)  waren 188 Bürger*innen zufrieden, 24 sprachen sich dagegen aus, davon die meisten ohne weiteren Änderungsvorschlag. Das Veranstaltungsprogramm bestätigen: Eislauf für Schulklassen 212, Eisshowveranstaltungen 132, Eisstockschießen mit festen Zeiten 167, Speedwayvorführung 43, Charity-Tag 119 und Vorsilvesterparty 97 Stimmen. Ablehnend zu Eislauf für Schulklassen äußerten sich 5 Stimmen, Eis-Show 20, Zeiten für das Eisstockschießen 14, Speedway 106, Charity-Tag 14, Vorsilvesterparty 57 Stimmen.

Abschließend wünschen sich insgesamt 184 (ca. 76%) Personen eine Wiederholung. 27 (11%) Bürger*innen lehnen die Veranstaltung generell ab.

31 (ca. 13%) Personen möchten für eine kommende Veranstaltung veränderte Bedingungen. Meistgenannt wird hier der Wunsch, die Eislaufbahn mit Alm an einen anderen Ort zu verlegen. Die Dauer der Veranstaltung sowie die Ausstattung mit sanitären Anlagen werden bemängelt. Der Wunsch, die Ruhezeiten besser einzuhalten, wird ebenfalls mehrfach gefordert.  Einige Nennungen betreffen die Größe und den Standort der Laterndlalm. Es werden neben den vorgenannten Forderungen noch viele weitere Änderungsvorschläge und Kommentare aufgeführt. Diese können wegen des Umfangs hier nicht benannt werden, sind jedoch in Kürze auf unserer Homepage einzusehen, ebenso wie die nach verschiedenen Bewohnergruppen differenzierte  Auswertung.

Allen Teilnehmern sei noch einmal herzlich gedankt!

01.02.2020 – Ein Superstart

01.02.2020 – Ein Superstart

Samstag, den 01.02.2020. Ein Superstart für den Wahlinformationsstand der Freien Wähler – Wasserburger Block. Viele Wasserburger Bürger haben die Möglichkeit genutzt, um mit unseren Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Auch wurde unsere Umfrageaktion zu der Eislaufbahn beim Christkindlmarkt dazu genutzt, die persönliche Meinung mitzuteilen. Annähernd 150 Bürger
von Wasserburg und dem Umland haben dieses Umfrage beantwortet und die persönliche Meinung mitgeteilt. Die Umfrage läuft noch bis zur 15.02.2020 und wird  im Anschluss ausgewertet. Das Umfrageergebnis wird dann in den  Wasserburer Medien, sowie auf unserer Homepage veröffentlicht.

Ihr seid jetzt im Wahlkampf!

Ihr seid jetzt im Wahlkampf!

„Ihr seid jetzt im Wahlkampf!“ – starke Worte, die Stadtrat Armin Sinzinger seinen Mitstreitern mit auf den Heimweg gab. Zuvor hatten die Freien Wähler-Wasserburger Block beim Huberwirt ihre Kandidaten zur Kommunalwahl am 15. März 2020 aufgestellt. Auf den Spitzenplätzen: Die beiden Stadträte Sinzinger und Pöhmerer, gefolgt von Sepp Christandl (57). Der Vorsitzender des Theaterkreises, ein Wasserburger Urgestein, steigt erstmals in die Kommunalpolitik ein und eroberte auf Anhieb den  aussichtsreichen dritten Listenplatz. 

Ganzen Artikel unter www.wasserburger-stimme-de lesen.

Frauen an die Macht

Frauen an die Macht

Frauen an die Macht

Der Einladung der Freien Wähler – Wasserburger Block des Vortrages zum Thema Frauenwahlrecht haben sich Mandatsträger, Frauen und auch Männer eingefunden. 2. Vorsitzende der Wählervereinigung, Armin Sinzinger, begrüßte die Zuhörer und übergab das Wort sofort an die Referentinnen. Bevor das Referententeam den eigentlichen Vortrag startete, berichteten die drei Vertreterinnen über die am Vortag durchgeführte Nominierungsveranstaltung der ÜGW Rosenheim. Rainer Auer wurde einstimmig zum Landratskanditat gewählt. Alle drei zeigten sich beeindruckt vom Auftreten des Rainer Auer und sehen voller Zuversicht auf die kommende Kommunalwahl.
Nach diesem Rückblick wendeten sich Dr. Maren Weigand, Elfriede Straßer und Gabriele Stemberger- Hanke dem eigentlichen Vortrag zu. Mit Feuereifer informierte Frau Dr. Maren Weigand über die Schwierigkeiten und großen Hindernisse welche von mutigen und tapferen Frauen gemeistert wurden. Anhand von Beispielen wurde die geringe Wertschätzung der Leistungen, welche durch Frauen in der Vergangenheit erbracht worden sind, eindringlich belegt. Zitate aus früherer und auch aus aktueller Zeit, mit welcher Geringschätzung den Frauen gegenübergetreten worden ist, wurden dem Plenum vorgetragen. Überrascht durch verschiedene Fakten konnten sich einige der Zuhörer das Kopfschütteln nicht unterdrücken. Zum Abschluss des Vortrages wurde jeder Teilnehmer zu einem Glas Orangensaft oder Sekt eingeladen, um auf das einhundertjährige Jubiläum des Frauenwahlrechtes anzustoßen. Nach dem Vortrag wurde in lockerer Runde über die teilweise haarsträubenden Fakten des Vortrages diskutiert.

v.l.n.r. Markus Pöhmerer, Armin Sinzinger, Elfriede Straßer, Dr. Maren Weigand und Gabriele Stemberger-Hanke

100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht
Herzliche Einladung zum Frauenempfang

Angela Merkel, Annegret Kramp-Karrenbauer und Ursula von der Leyen. Auch diese Frauen, aktuell im Interesse der Öffentlichkeit, profitieren von der sich zum einhundertsten Mal jährenden Einführung des Frauenwahlrechtes. Die Freien Wähler – Wasserburger Block erinnern daran mit einem Frauenempfang in der Backstube, Hofstatt 13 in Wasserburg.

Am Freitag, 26.07.2019 um 19.00 Uhr werden alle interessierten Damen eingeladen, dem Vortrag zu folgen.

Als Referentinnen stehen neben der Marktgemeinderätin Dr. Maren Weigand, zwei weitere Referentinnen zur Verfügung, um über die Entwicklung des Frauenwahlrechtes zu informieren. Gemeinderätin Gabriele Stemberger-Hanke und Gemeinderätin Elfriede Straßer komplettieren die Referentenriege. Diese berichten über den Mut und die Verzweiflung, über geschichtliches und aktuelles und über den Sieg der Frauen über althergebrachte Vorurteile der Männerwelt gegenüber der Frauenbeteiligung in der Politik. Lassen Sie sich bei einem Glas Sekt unterhaltsam und über die Entstehung des Frauenwahlrechts informieren. Die Stadträte und Mitglieder der Freien Wähler – Wasserburger Block freuen sich auf Ihren Besuch.